Blackjack Casinos

 Kostenlose Onlinecasinobonusse fur Blackjackspieler:

Wie man Blackjack spielt

Beim Blackjack spielen die Spieler einzeln gegen den Dealer und nicht gegeneinander. Ziel ist es einen Handwert zu erzielen, welcher näher bei einundzwanzig liegt als der Handwert des Dealers ohne einundzwanzig zu überschreiten. Der Handwert entspricht der Summe der individuellen Kartenwerte. Karten von zwei bis zehn haben den Nennwert der Karten. Buben, Damen und Könige haben den Wert zehn. Asse zählen entweder als eins oder als elf, je nach Ereignis. Die Hand, welche dem Spiel seinen Namen gibt ist der Blackjack. Diese Hand besteht aus einem Ass und einer Karte mit dem Kartenwert zehn. Der Kartenwert von Blackjack entspricht einundzwanzig.

Das Spiel Blackjack beginnt mit dem Einsatz der Spieler. Als nächstes teilt der Dealer jedem Spieler zwei offene Karten aus sowie zwei Karten für sich selbst, von denen eine offen und eine verdeckt ausgeteilt wird. Jeder Spieler macht seinen Zug. Die bekanntesten Spielzüge sind nehmen (hitting) oder bleiben (standing). Nehmen, oder auch Hitting, heißt eine weitere Karte vom Dealer zu verlangen. Bleiben (Standing), heißt dass der Spieler keine weitere Karte benötigt. Sollte der Spieler eine weitere Karte anfordern und die Summe seiner Karten den Wert einundzwanzig überschreiten, dann ist er überkauft und er verliert alle Einsätze. Im Fall, dass der Spieler keine weitere Karte anfordert, dann muss er die Entscheidung des Dealers abwarten und kann erst dann seine Entscheidung treffen. Der Spieler hat ausser nehmen und bleiben auch andere Optionen. Ein Spielzug, den der Spieler tätigen kann ist double down. Nach den ersten beiden Karten kann der Spieler seinen ursprünglichen Einsatz verdoppeln. Er erhält aber nur EINE weitere Karte. Sollten die beiden ausgeteilten Karten ein Paar bilden, so kann man splitten. Man verdoppelt seinen ursprünglichen Einsatz und verteilt die Karten auf zwei Hände. Sollte der Spieler seine Karten nicht besonders wertvoll finden, dann kann er aufgeben und die Hälfte seines Einsatzes verlieren. Sollte die offene Karte des Dealers ein Ass sein, kann der Spieler eine Teilwette (side bet) auf die Hälfte seines anfänglichen Einsatzes tätigen und zwar darauf, dass der Dealer einen Blackjack erzielt. Diese Wette ist als Insurance bekannt. Sollte der Dealer einen Blackjack erzielen, dann folgt eine Auszahlung von 2:1, sonst verliert er seine Wette.

Wenn alle Spieler gespielt haben, ist nun der Dealer an der Reihe, um seine Hand zu spielen. Der Dealer trifft keine Entscheidungen. Das Spiel wird fortgesetzt, bis sein Handwert siebzehn oder höher ist. Sollte der Handwert des Dealers einundzwanzig überschreiten, dann ist er überkauft und der Spieler, welcher nicht überkauft ist gewinnt das Spiel. Die Auszahlung erfolgt zu 1:1. Sollte der Dealer den Handwert nicht überkaufen so wird jede einzelne Spielerhand mit dem Handwert des Dealers verglichen. Sollte der Handwert größer sein, so folgt eine Auszahlung in Höhe von 1:1. Sollte der Handwert des Dealers größer sein, so verliert der Spieler seine Einsätze. Sollten die Handwerte gleich groß sein, dann erhält der Spieler seine Einsätze zurück. Sollte der Spieler einen Blackjack erzielen erfolgt eine Auszahlung bei 3:2.

Blackjack Strategie

Während des Spiels kann der Spieler entscheiden, ob er nehmen oder bleiben möchte oder einen double down oder split durchführen möchte. Die Entscheidungen, die er trifft werden als Blackjackstrategie zusammenfasst. Die Blackjackstrategien wurden nach einer Simulation von tausenden Spielern am Computer entwickelt. Demzufolge ist das Erste was Sie verstehen müssen, sind die Parameter, die die Entscheidungen definieren.

Der wichtigste Parameter ist, ob der Handwert des Spielers eine „softe“ Summe oder eine „harte“ Summe ist. In einer soften Summe nimmt der Ass den Wert 11 ein. In einer harten Summe nimmt der Ass entweder den Wert 1 an oder es existiert kein Ass. Die anderen Parameter sind der existierende Handwert des Spielers und die offene Karte des Dealers.

Ob Sie nun die Strategie hitting oder doubling down anwenden hängt davon ab ob die Summe soft oder hart ist. Für eine softe Summe sollte der Spieler bei folgenden Umständen nehmen (hit). Sollte der Spieler den Handwert 17 oder weniger besitzen, dann sollte er immer nehmen (hit), falls er sich überkauft kann der Ass den Wert 1 einnehmen. Sollte der Spieler den Handwert 18 besitzen, dann sollte er nehmen (hit) ausser im Fall, dass seine offene Karte eine neun, zehn, Bube, Dame, König oder ein Ass sein. Sollte der Spieler den Handwert 19 oder mehr besitzen dann sollte er in keinem Fall nehmen (hit). Für eine softe Summe sollte der Spieler in folgenden Umständen die Strategie double down anwenden. Sollte der Spieler den Handwert 17 oder 18 besitzen, dann wendet er die Strategie double down an, wenn die offene Karte des Dealers eine drei, vier, fünf oder sechs ist. Sollte der Spieler den Handwert 15 oder 16 besitzen, dann wendet er die Strategie double down an, wenn die offene Karte des Dealers vier, fünf oder sechs ist. Sollte der Spieler den Handwert 13 oder 14 besitzen, dann wendet er die Strategie double down an, wenn die offene Karte des Dealer fünf oder sechs ist. In allen anderen Fällen sollte die Strategie double down nicht angewendet werden.

Für eine harte Summe sollte der Spieler bei folgenden Umständen nehmen (hit). Sollte der Dealer den Handwert zwei oder drei haben, dann sollte der Spieler nehmen (hit) wenn sein Handwert 12 oder weniger beträgt. Sollte der Dealer den Handwert vier, fünf oder sechs haben dann sollte der Spieler nehmen (hit) wenn sein Handwert 11 oder weniger beträgt. Für alle anderen offenen Karten des Dealers sollte der Spieler nehmen (hit), wenn sein Handwert 16 oder weniger beträgt. Sollte der Dealer den Handwert 17 oder mehr haben, dann sollte der Spieler nicht nehmen (hit). Für eine harte Summe sollte der Spieler bei folgenden Umständen die Strategie double down anwenden. Sollte der Spieler den Handwert 11 besitzen, dann sollte der Spieler bei jeder offenen Karte des Dealers die Strategie double down anwenden, ausser bei einem Ass. Sollte der Spieler den Handwert 10 besitzen, dann sollte der Spieler bei jeder offenen Karte des Dealers die Strategie double down anwenden, ausser bei einem Ass oder einer zehn. Sollte der Spieler den Handwert 9 besitzen, dann sollte der Spieler bei jeder offenen Karte des Dealers die Strategie double down anwenden, ausser bei einer drei, vier, fünf oder sechs. In allen anderen Fällen sollte er die Strategie double down nicht anwenden.

Die Spieler sollten in folgenden Fällen splitten. Sollte der Spieler achten oder Asse haben, dann sollte er immer splitten. Sollte der Spieler zweien oder dreien haben, dann splittet er wenn die offene Karte des Dealers eine vier, fünf, sechs oder sieben ist. Sollte der Spieler sechsen haben, dann splittet er, wenn die offene Karte des Dealers eine drei, vier, fünf oder sechs ist. Sollte der Spieler siebener haben, dann splittet er wenn die offene Karte des Dealers acht oder geringer ist. Sollte der Spieler neunen haben, dann splittet er wenn die offene Karte des Dealers eine sieben, zehn oder ein Ass ist. In allen anderen Fällen sollte er nicht splitten.


Die meisten besuchten Casinos

Casino No Deposit
Spin Palace Casino £20
Ruby Fortune Casino $20
Casino Grand Bay $30
Bet365 Casino  
Malibu Club $25
AstralBet €10
Virtual City Casino $50
Lucky Nugget Casino $15
Captain Cooks Casino €500
Grand Mondial Casino $2,500

Das Royal Vegas bietet seinen Kunden ein Erlebnis a la Las Vegas deluxe. Königlich und edel geht es auch auf der Webseite zu, wobei man sofort merkt, dass die Kundenzufriedenheit und Nutzerfreundlichkeit an erster Stelle stehen. Die wichtigsten Sprachen wie Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Niederländisch und Griechisch sind für das Royal Vegas eine Selbstverständlichkeit, ebenso wie die drei Hauptwährungen , US-Dollar, Euro und das Britische Pfund. Als Mitglied der Fortune Lounge besteht dieses Online Casino seit dem Jahr 2000, anscheinend eine Glückszahl für das erfolgreiche Konzept.

Sicherheit und Fairness werden als Priorität behandelt, gewährleistet von eCogra, einer 128-bit Verschlüsselung, Entrust, GamCare und natürlich- last but not least- der preisgekrönten Gaming-Software von Microgaming.

Zum Spielspaß kann man eigentlich nur eines sagen- ein riesiges Angebot an Glücksspielen, denn unter den über 390 Spielen wird jeder fündig, egal was man auch sucht, das Royal Vegas hat es sicher. Die Lieblinge der Online Spieler wie Blackjack, Craps, Video Poker, Roulette oder Slots, nichts fehlt. Mega Jackpots warten ebenso wie ein 1200€ Bonus als herzliches Willkommen, denn Royalität kann es sich leisten, seine Kunden glücklich machen zu wollen, also auf ins Royal Vegas Online Casino!

  Spielen